HUNDE

Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung Pasa freut sich über jede Unterstützung

Pasa

Rasse Mischling
Geschlecht männlich
Geburtsdatum 15.11.2018
Kastrations-Zustand kastriert
Schulterhöhe 70 cm
Aufenthaltsort Türkei

Pasa

Pasa (Pascha ausgeprochen) ist im wahrsten Sinne des Wortes ein sanfter Riese. Sehr anhänglich und liebebedürftig und dabei immer ein bisschen tollpatschig.

Das er immer ein bisschen tollpatschig durch sein Rudel läuft, könnte an den Deformierungen der Vorderpfoten liegen, scheint aber auch zu seiner allgemeinen Art dazu zu gehören.

Er weiß mit seiner niedlichen Art die Menschen um den Finger zu wickeln und scheint dabei nicht ganz zu wissen, wie groß er ist. 

Pasa leidet an einer Hyperplasie an den Augen, wodurch diese sich schneller entzünden können. Damit kam er auch zu uns in die Auffangstation. Mittlerweile sind die Augen aber nicht mehr gerötet, dank der Behandlung. Jedoch scheint er ein eingeschränktes Blickfeld zu haben und erschrickt auch schnell mal, wenn er etwas nicht kommen sieht. Das klappt in dem Rudel, in welchem er lebt, ganz gut, da er in einem weniger wilden Rudel lebt.

Trotz der Behandlung an den Augen ist Pasa den Menschen immer noch sehr angetan. Neben der Liebe zu den Menschen hat er noch eine große Vorliebe: das Essen :) Das kann ihm gar nicht schnell genug gehen, da fängt er dann auch schnell an ein Ständchen zu singen:) Na ob das hilft?!

Pasa wird vermutlich aufgrund der Deformierungen an den Beinen nie ein sportlicher Hund werden bzw. sollte er auch etwas geschont werden - Bewegung in Maßen muss aber trotzdem täglich sein und auch kurze Strecken kann er gut rennen. Die Gabe von Futterzusatzmitteln und eventuell Physiotherapie im neuen Zuhause wären wünschenswert, damit Pasa mit seinem Handicap lange gut leben kann!

Wir wünschen uns für Pasa daher ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, wo es eher ruhiger als wild zugeht. 

Wenn Sie Interesse an Pasa haben

und weitere Informationen wünschen, dann melden Sie sich bitte bei unserer Hundevermittlung unter Telefon 06875 - 83 74 330 oder per E-Mail an hundevermittlung(at)gemeinsamfuertiere.de