REGENBOGEN / UNVERGESSENE

Hier möchten wir an die Tiere erinnern, die uns und Rosi in der Auffangstation begleitet haben und bereits den Weg über die Regenbogenbrücke antreten mussten. Wir möchten uns an sie erinnern und sie sollen nicht in Vergessenheit geraten. Denn solange sie einen Platz in unseren Herzen haben, leben sie weiter.

Clara freut sich über jede Unterstützung

Clara

Geschlecht weiblich
Jahrgang 2011
Aufenthaltsort Türkei

Clara

Leider musste Clara von ihrem Leiden erlöst werden. Sie war unheilbar Nierenkrank und hat den Kampf verloren...

Clara wuchs von Welpenbeinen an bei uns in der Auffangstation auf.

Rosi fand damals die beiden Welpen allein in den Bergen und nahm sie mit in die Auffangstation. Claras Schwester durfte bereits sehr früh in ein eigenes Zuhause reisen, aber Clara blieb alleine zurück. Sie durfte leider nie in einer eigenen Familie, im warmen Zuhause leben:(

Es tut uns so leid, großer Schatz. Wir sind sicher, dir geht es nun gut dort oben auf der großen Wiese.

Was heißt Sterben? 

Ich stehe an einem Ufer. Ein Boot segelt in der Morgenbrise und steuert aufs offene Meer. Es ist ein herrlicher Anblick und ich stehe da und sehe ihm nach, bis es zuletzt am Horizont verschwindet und jemand neben mir sagt: "Jetzt ist es nicht mehr da." - Nicht da? Wo dann? Nicht da für meine Augen, das ist alles. Die Ferne, das Nicht-da-sein sind auf meiner, nicht auf seiner Seite. 

Und gerade in dem Moment, da hier, neben mir, einer sagt "Jetzt ist er nicht mehr da", gibt es andere, die ihn kommen sehen und andere Stimmen rufen freudig aus: "Da ist er!" 

Und das heißt Sterben!