PFERDE & CO.

Auch einige Pferde und Esel leben bei Roswitha auf dem Gelände. Sie kommen alle aus sehr schlechter Haltung und haben dort lebenslanges Wohnrecht erhalten. Gesundheitlich sind sie, aufgrund ihres langen Leidensweges, angeschlagen, aber sie fühlen sich wohl mit all den anderen Tieren. Natürlich kostet ihre Versorgung einiges; mit Futter allein ist es ja nicht getan. Und damit wir unseren „großen“ Dauergästen ein liebevolles Zuhause bieten können, bitten wir um Ihre Unterstützung in Form einer Patenschaft.

Bella freut sich über jede Unterstützung Bella freut sich über jede Unterstützung Bella freut sich über jede Unterstützung Bella freut sich über jede Unterstützung Bella freut sich über jede Unterstützung Bella freut sich über jede Unterstützung Bella freut sich über jede Unterstützung

Bella

Jahrgang 2001
Geschlecht weiblich
Rasse Pferd
Aufenthaltsort Türkei

Bella

Sie wurde offensichtlich entsorgt und irrte zwischen Gewächshäusern umher.

Da der Besitzer Angst um seine Erne hatte, hat er angedroht, Bella zu erschießen wenn Roswitha sie nicht aufnimmt. Er hat sie einfach hinter seinen Wagen gebunden und zu Rosis Gelände gezerrt. Dort wiederholte er seine Drohung: nimm sie oder ich erschieße sie… also zog Bella in der Auffangstation, die eigentlich gar keine Möglichkeit für mehrere Pferde hat, ein. Bella war damals in sehr schlechtem gesundheitlichen Zustand!

Bella ist auf einem Auge blind; das findet sie aber nicht so schlimm, wenn die Wassermelonen kommen, folgt sie einfach ihrer Nase.

Auch für Bella wünschen wir uns noch weitere Jahre bei uns, in denen sie friedlich auf jede Wassermelonenlieferung warten kann und mit ihren Kumpels auf dem Gelände umherzieht.

Eingang in die Auffangstation: im Jahr 2008

Möchten Sie Bella unterstützen und eine Patenschaft übernehmen?

Wir danken den Patinnen

Susanne Czajka
Christine Weyers 

für die Übernahme einer Patenschaft.